Zur Startseite musikverrueckt.de

Truck Stop “Der wilde wilde Westen”

Truckstop - Der wilde wilde Westen

TRUCK STOP haben sich 1973 gegründet -
die Band ist immer noch aktiv, wenn auch
nicht mehr in der Originalbesetzung.
Das aktuelle Lineup:

Chris Kaufmann (Gitarre)
Andreas Cisek (Gitarre, Gesang, Bass)
Teddy Ibing (Schlagzeug, Gesang)
Uwe Lost (Bass, Akkordeon, Gesang)
Knut Bewersdorff (Pedalsteel, Gesang)
Tim Reese (Geige)

 

#xxx

01.
02.
03.
04.
05.
06.
07.
08.
09.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.

xxx

01.
02.
03.
04.
05.
06.
07.
08.
09.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.

xxx

01.
02.
03.
04.
05.
06.
07.
08.
09.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.

TITELVERZEICHNIS CD 1:

Der wilde, wilde Westen
Ich steh’ auf Jeans und County-Music
Hannas Mann
Hillybilly Country-Lily
Men Opa, das bin ich
Der König von der Autobahn
Das gibt’s doch nur in Dallas
Amerika
Angels entspannt
Country New Wave
Sie will zurück nach München
Geiger in der Country Band
Asphaltfieber
Black Jack
Ich und mein Diesel
Kopf odere Zahl (Geh’n wir zu dir, oder mir)

TITELVERZEICHNIS CD 2:

Ich möcht’ so gern Dave Dudley hör’n
Easy Rider
Meine Tür steht immer offen
Studio No. 9
Das Mädchen wird schöner mit jedem Glas Bier
Ich rauch’ zuviel
Ich pfeife auf die Autobahn
Keiner meiner Freunde hat mehr Zeit
Jeden Tag in einer andern Stadt
Wieder mal zu spät
Der Roadie von der Country Band
Hey Kleiner
Der Tramp
Bleifuss-Joe
Zehntausend Geiger
Die Frau mit dem Gurt

TITELVERZEICHNIS CD 3:

Take it easy, altes Haus
Nashville Tennessee
Jede Menge Hits
Old Texas Town, die Westernstadt
Du bist der absolute Wahnsinn
Träume von Jamaica
Taufschein, Trauschein
Freizeit-Cowboy
Ich hab’ so das Gefühl
Hier spricht der Truck
Nein danke, ich rauch nicht mehr
Immer nur Sekt und Kaviar
Cornflakes, Hamburg Amsterdam
Lass mich geh’n
Die Sonne steht tief
Lass die Mädels wissen ...

 

 

 

DAS Super-Album für Trucker, Beerdrinker und Hellraiser sowie für Country-Fans, die eigentlich keine Ahnung vom eigentlichen Genre haben, aber für Schlager a la Gunter Gabriel (das war der peinliche Heckenpisser in der ekligen „Show“ Dschungelcamp für alle TV-Glotzer-RTL-Neanderthaler) schwärmen. Das Triple-Album startet natürlich mit dem Titelsong und dem auch über Waterkant-Grenzen hinaus bekannten Tanzbären-Oldie „Der wilde, wilde Westen“. Der Rest der insgesamt 3 Stunden bewegt sich auf seichtem Thomas-Dieter-Hitparaden-Heck-Niveau. Die bekanntesten Hits der mittlerweile 40jährigen Karriere der Hamburger Band wurden vom Label Electrola zusammengefasst und neben den Mainstream-Radio-Klassikern „Ich möcht so gern Dave Dudley hör’n“ und „Old Texas Town“ gibt es auch richtig starke Songs, die zeigen, dass die Musiker von TRUCK STOP sogar musikalisch eine ganze Menge drauf haben (u. a. „Hillbilly Country Lillie“, oder der Jive-Rock’N’Roller „Black Jack“). Weitere Highlights: Die humorvolle Beziehungskomödie „Mein Opa, das bin ich“, „Nashville Tennessee“, das ewiglich hochaktuelle „Ich pfeife auf die Autobahn“, mit dem die Band jedem Autoliebhaber aus der Seele spricht und der norddeutsche „Westcoast-Southern-Rocker“ „Easy Rider“ mit superbem Vocal Arrangement, das sich auch auf einem Album der „Eagles“ oder der „Doobie Brothers“ wohlgefühlt hätte.

Billig & Gut: Die 3er CD gibt es bei amazon.de zum supergünstigen Preis von 7,99 Euro – aber Achtung: Die für 4,24 Euro angebotene MC mit gleichem Titel ist nur eine Mogelpackung mit spärlicher Song-Bestückung.

Veröffentlichung:10. März 2017

Verfügbar: 3-CD & Digitales Album

Label: Electrola

Web: http://www.truck-stop.de/

Kaufempfehlung:    KKKKKKKKKK (1,960)

 

Zur Startseite musikverrueckt.de