Zur Startseite musikverrueckt.de

Sussan Deyhim “Possessed”

Sussan Deyhim - Possessed

Sussan Deyhim ist eine iranische Sängerin
und Electronic Komponistin. Begonnen hat sie ihre Karriere als Tänzerin im iranischen Nationalballett. Bereits seit 1980 lebt sie in den USA, spielt Violine und diverse andere Instrumente. Seit Jahren umgibt sie sich mit dem musikalischen Gedankengut von Arto Lindsay und Richard Horowitz, bereichert ihre Aufnahmen durch irrwitzige Vokal Arrangements und einem digitalen Mix aus Elektronik und arabischer Mystik.

#xxx

1.
2.
3.
4.
5.

TITELVERZEICHNIS:

Tooba
Mahdokht Outtakes
Pulse
Possessed
Mahdokht

Time

07:18
12:08
06:58
11:18
11:25

Note:

1,875
2
2,125
1,75
1,875

 

Das 7minütige „Tooba“ beginnt mit mystischen Sounds und gemurmelten Beschwörungsformeln, die aus den Tiefen der persischen Mystik zu kommen scheinen. Die 49 Minuten  versprechen einen Freiflug durch aussergewöhnliches Terrain, das Fans, die sich früher Pink, Nektar oder diverse Krautrockorgien a la Amon Düül oder Tangerine Dream angehört haben, gefallen dürfte. Im noch unheimlicheren „Mahdokht Outtakes“ gibt es flüsternde Stimmen, unterirdische perkussive Klangschleifen, weinende Kinderstimmen und ein elektronisches Sammelsurium an Melodien, die hypnotisch & fasziniert in den Bann ziehen. Höhepunkt der CD aber ist das 11minütige „Possessed“. Hier scheint der teuflische Satan selbst auf der Fussmatte zu stehen, um Einlass zu begehren. Lieber Musikfreund – öffne ihm die Türe und begebe Dich auf eine Fahrt hinein in die tiefste düstere Mystik der trance-musikalischen Erfahrung – Tipp: Versuche es möglichst, ohne Dir vorher irgendeine Droge rein zu pfeifen, andernfalls könnte das Endergebnis eine Tour De Psychoforce werden, deren Ausgang ungewiss ist. Kratzende, scheuernde mechanische Violinen spielen verzweifelt gegen besessene rhythmisch palavernde Stimmen an, die von mächtig wabernden dämonischen Wellen erschüttert werden. Regisseure, die den perfekten Grusel-Soundtrack für ihren Film suchen, dürfen schon mal anfangen, die Kettensäge zu schleifen. Nach 6 Minuten erreicht das Treiben mit perkussiv vorgetragenen schamanischen Beschwörungsformeln seinen vorläufigen Höhepunkt.

FAZIT: Die etwas älteren und filmmusikbegeisterten Musikfans kennen die iranische Electronic Künstlerin SUSSAN DEYHIM vor allem durch ihr Mitwirken beim Peter Gabriel Soundtrack “The Last Temptation Of Christ”. Die Kompositionen des Albums wurden visuell umgesetzt vom Regisseur Shahram Karimi und 2007 bei der Kunstfilm Biennale in Bonn im dortigen Kunstmuseum gezeigt. “Possessed” zeigte den Ausbruch einer muslimischen Frau aus den strengen Normen der traditionalistischen Gesellschaft. Aber auch ohne Bilder bietet die Musik ein faszinierendes Hörerlebnis!

Veröffentlichung: 2008 (Venus Rising Records) (49:11 Minuten)

Für Fans von: Tetsu Inoue - Kenneth Newby - Mario Davidovsky

Sussan Deyhim im Internet: http://sussandeyhim.com/

Die Musikerin auf MySpace: https://myspace.com/sussandeyhim/music/songs

Sussan Deyhim spricht: http://www.youtube.com/watch?v=FArXsTbka98

KAUFEMPFEHLUNG:    KKKKKKKKKK (1,925)

Zur Startseite musikverrueckt.de