Zur Startseite musikverrueckt.de

Maximilien Mathevon
“Terreur Et Glamour: Monteé Et Déclin Du Studio Hammer”

Maximilien Mathevon - Terreur

Veröffentlichung: 04. August 2017
Verfügbar: CD & Digitales Album (TT: 48:23)
Label: Plaza Mayor Company

Für Fans von: Jean Michel Jarre – Giorgio Moroder – Goblin – John Carpenter

Maximilien Mathevon im Web:
https://soundcloud.com/maximilienmathevon

 

#xxx

01.
02.
03.
04.
05.
06.
07.
08.
09.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
19.
20.
21.
22.
23.
24.

TRACKLISTING:

Hammering
Dans les entrailles de la Hammer
Gothic
Lurking
Momentum
Organic Part 1
Rythme
Comptine
Metronomic
Limbo
Gothic Variation 1
Sci Fi et Kung Fu
Belly
Music Box
Into Mysteries
Seventy
Misty
Organic Part 2
Schizophrenic Opening
Gothic Variation 2
Bray Studios
Hammer Suite 1
Hammer Suite 2
Hammer Style

Time:

1:34
1:54
2:05
3:31
1:31
2:04
2:41
1:14
1:00
2:06
1:12
1:32
1:50
1:30
1:26
3:00
1:31
2:16
4:09
1:38
1:50
1:23
1:42
3:42

 

 

MAXIMILIEN MATHEVON ist ein französischer Elektroniker, der sich gerne im experimentellen Umfeld herumtreibt. Er spielt mit Emotionen und Gefühlen und wandert durch melancholische nebulöse Stimmungen durchs weichgezeichnete Zwielicht, 2012 hat er erstmals auf sich aufmerksam gemacht mit der Musik zur dokumentarischen Biographie „Alain Gerbault – Le Courage De Fuir“. Mit seinem dritten Studio Album „Terreur Et Glamour: Montee Et Declin Du Studio Hammer“ zeigt er sich beeinflußt von den gruseligen Klassikern der britischen Hammer Studios. 24 Eigenkompositionen gibt es zu hören, wer sich für die Musik von „Vangelis“ oder „Jean Michel Jarre“ interessiert, sollte mal hineinhören in das Album, Anspieltipps sind „Lurking“, „Belly“ und „Schizophrenic Opening“, aber weil die eigentlich meist tollen Stücke („Comptine“, „Metronomic“) viel zu kurz geraten sind, bleibt nur eine unausgewogene Anreihung aller Stücke, ohne dramaturgisch Atmosphäre aufzubauen. Eventuell sollte sich der Franzose ein Beispiel nehmen am deutschen Kultelektroniker Klaus Schulze, auf dessen jüngsten Alben gibt es gutes „Anschauungsmaterial“, wie man eine subversive Spannung vor den Ohren des Zuhörers entstehen lassen und diese auch für einen längeren Zeitraum aufrecht erhalten kann.

Veröffentlichung: 04. August 2017

Web: https://soundcloud.com/maximilienmathevon

KAUFEMPFEHLUNG:    KKKKKKKKKK (2,015)

Zur Startseite musikverrueckt.de